Teuflisch schön...

Kaum etwas an dem höllisch, diabolischen Namen Teufelskralle lässt vermuten, dass sich dahinter eine hübsche Bergblume verbirgt.

Ist sie doch eine ausgesprochene Augenweide, wenn sie im Frühsommer ihre Blüten zeigt. Wie kleine Kronen sitzen 15 bis 30 kugelförmig angeordnete, blaue Einzelblüten auf ihren Stängeln. Krallenförmig nach oben gekrümmt entsprechen sie ganz meiner Vorstellung an die Krallen des Teufels.

Die Kugelige Teufelskralle, die auch den Namen Rundköpfiger Rapunzel trägt, wird von alten Walliser Bergvölkern scheinbar gern als Salat zubereitet. Die Blüten schmecken sehr süss.

REZEPT:
3 Handvoll noch geschlossene Rapunzelblüten 1 Minute über Dampf garen.
Für die Sauce: 1 Prise Kräutermeersalz ½ EL Zitronensaft ½ EL Sherry 1 EL Haselnussöl 1 EL mildes Sonnenblumenöl vermischen.
Die ausgekühlten Blüten mit Sauce servieren und dazu Butterbrot reichen.

 

Kontakt

Naturmädl - Bianca Kibler

Sportplatzstraße 20, 5322 Hof

Mobil: +43 (650) 55 125 64

E-Mail: bianca@naturmaedl.at